Siegesserie der SG Marbach/Dietershan reißt

Marbach (lv) – Nachdem Marbach die letzten fünf Spiele in der Fußball A-Liga Fulda gewonnen hatte, mussten sie nun gegen den Tabellenneunten Johannesberg einen Dämpfer hinnehmen. Vor 50 Zuschauern verlor Marbach sein Heimspiel mit 1:3 (0:2).

In der 11. Minute ging Johannesberg durch Valentino Peluso in Führung, der in der 13. Spielminute direkt erhöhte. „In der ersten Halbzeit waren wir nicht in den Zweikämpfen und vom Kopf her nicht im Spiel“, begründete Marbachs Trainer, Thomas Germann, den Rückstand zur Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Sebastian Mackrodt den Anschlusstreffer zum 1:2 (47.). Die Marbacher waren in der zweiten Hälfte aktiver und hatte das Spiel im Griff. Jedoch waren sie noch einmal in der Defensive nachlässig und Yannick Kretsch markierte in der 69. Minute den 1:3-Endstand. „Es auf Schiedsrichter oder Platz zu schieben wäre zu einfach. Johannesberg hat einfach clever gespielt und die Chancen genutzt“, sagte Thomas Germann.

Tore: 0:1 Valentino Peluso (11.), 0:2 Valentino Peluso (13.), 1:2 Sebastian Mackrodt (47.), 1:3 Yannick Kretsch (69.)

Zuschauer: 50.

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Marbach/Dietershan legt weiter nach

Fulda (fs) – Die SG Marbach/Dietershan hat in der Fußball-A-Liga Fulda den vierten Sieg in Folge eingefahren: Bei der Gruppenliga-Reserve der Bronnzeller Viktoria feierte das Team von Thomas Germann einen 2:1 (1:1)-Erfolg.

Foto: Ralph Görlich

In der ausgeglichenen Begegnung mit vielen Torchancen auf beiden Seiten verhinderte SG-Keeper Christopher Schad gleich mehrmals den erneuten Rückstand, nachdem Manuel Schad nach einer guten Kombination zum 1:1 ausgeglichen hatte. Bronnzell ließ in der zweiten Hälfte nach, Marbach/Dietershan kam durch Julian Darnieder zum 2:1-Führungstreffer, hätte durch Sebastian Mackrodt allerdings gleich mehrmals nachlegen können, der Torjäger ließ jedoch drei Großchancen liegen. Dennoch war der Auswärtssieg unterm Strich verdient.

Tore: 1:0 Vincenzo Elter (4.), 1:1 Manuel Schad (15.), 1:2 Julian Darnieder (57.)

Zuschauer: 80.

Marbach/Dietershan schlägt den Tabellenführer

Marbach (le) – Die SG Marbach/Dietershan konnte sich beim Tabellenführer der Fußball-A-Liga Fulda, dem Türkischer SV Fulda, überraschend mit 2:0 (1:0) durchsetzen und damit den dritten Sieg in Folge feiern.

Marbach/Dietershan zeigte sich gegen den Spitzenreiter von Anfang an sehr selbstbewusst und erarbeitete sich aus einer sicher stehenden Defensive heraus einige gute Torchancen. Ein gut ausgespielter Konter über die rechte Seite brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach dem Wiederanpfiff dominierte der Türkische SV dann das Spielgeschehen, fand in der Defensive der Hausherren allerdings nur selten ein Durchkommen. Marbach/Dietershan versuchte die Führung zu verteidigen und lauerte auf Konter. Durch zwei Platzverweise für den Türkischen SV hatten die Gastgeber mit dieser Taktik leichtes Spiel und konnten kurz vor dem Ende der Partie mit dem Treffer zum 2:0 den Sack zu machen.

Tore: 1:0 Sebastian Mackrodt (13.), 2:0 Konstantin Root (86.)

Zuschauer: 150.

Rote Karte: Faruk Akkilinc (Fulda, 72.) wegen Tätlichkeit.

Gelb-Rote Karte: Ümit Oguz (Fulda, 87.)

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Marbach/Dietershan klettert auf Platz drei

Petersberg (fs) – Verdienter Heimsieg für die SG Marbach/Dietershan in der Fußball-A-Liga Fulda: Aufsteiger Aschenberg United bezwang das Team von Thomas Germann mit 4:2 (2:0) und ist jetzt Dritter.

Daniel Wagner (rechts). Foto: Christine Görlich

Marbach/Dietershan – Aschenberg United 4:2 (2:0)

Die Spielgemeinschaft spielte eine klasse erste Halbzeit, dominierte das Spiel und führte hochverdient. In der zweiten Hälfte schlichen sich jedoch – auch durch eine entstehende Unruhe von außen – Fehler im Spielaufbau und Ballverluste ein, nach vorne war Marbach/Dietershan jedoch immer gefährlich und kam durch einen Doppelpack von Julian Darnieder zum vorentscheidenden 4:1. Daniel Wagner zielte Sekunden später jedoch zu hoch und vergab die endgültige Entscheidung, unterm Strich steht auch so ein verdienter Heimsieg mit einer guten Chancenverwertung.

Tore: 1:0 Julian Darnieder (11.), 2:0 Sebastian Mackrodt (35.), 2:1 Sedat Özdemir (56.), 3:1 Julian Darnieder (75.), 4:1 Julian Darnieder (79.), 4:2 Jason Lacis (90.)

Zuschauer: 150.
Rote Karte: Sedat Özdemir (Aschenberg, 75.) wegen Schiedsrichterbeleidigung.

Quelle: petersberg-aktuell.de

Kehrtwende nach Oktoberfest bei Marbach/Dietershan?

Marbach (pf) – Nach etwas mehr als einem Saisondrittel steht die SG Marbach/Dietershan in der Fußball-A-Liga Fulda auf Rang vier. Wirklich zufrieden ist Trainer Thomas Germann nach den jüngsten Auftritten dennoch nicht, hofft aber, dass das knappe 1:0 gegen die TSG Mackenzell zuletzt der Dosenöffner war.

Foto: Christine Görlich

Gegen Haimbachs Reserve bekam Marbach/Dietershan die Punkte geschenkt, beim spektakulären 3:3 gegen Praforst musste das Team von Coach Thomas Germann dagegen zwei Zähler in letzter Sekunde wieder abgeben. „Die Stimmung ist nach wie vor gut, aber Enttäuschung war gerade nach diesem Spiel da“, schildert der Trainer: „Es ist schade, wie es zur Zeit läuft. Uns fehlt ein bisschen die spielerische Leichtigkeit, wir müssen jetzt weiter am Ball bleiben und Spaß im Training haben.“

Spaß hatten seine Jungs zumindest nach dem 1:0-Erfolg gegen Mackenzell am heimischen Oktoberfest, wobei Julian Darnieder der SG mit seinem Strafstoßtor nach zwei Minuten die drei Punkte sicherte. „Vielleicht war das der dreckige Sieg, der die Kehrtwende bringt“, hofft Germann, der aktuell auch personell vor Herausforderungen gestellt wird und seine Elf immer wieder umbauen muss. Eine Ausrede soll das aber nicht sein, vielmehr soll schon am Sonntag beim FSV Germania Fulda wieder mal ein souveräner Auftritt folgen: „Die Jungs sind alle gute Kicker und ziehen im Training gut mit“, ist der Coach optimistisch, kann den kommenden Gegner nach dem Rücktritt von Denis Masic als Spielertrainer aber auch nicht richtig einschätzen: „Sie haben sich auch mehr versprochen, aber jetzt 5:2 in Bronnzell gewonnen.“

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

90+7: Trapp schockt Marbach/Dietershan

Petersberg (jah) – Die A-Liga-Fußballer der SG Marbach/Dietershan haben sich in einem Spiel mit hektischer Schlussphase 3:3 (0:1) von der SG Praforst getrennt. Nachdem es bis zur 87. Minute 2:1 für die Hausherren stand, ging es anschließend hoch her.

Praforst – Marbach/Dietershan 3:3 (0:1)

Die Gäste aus Marbach bekamen in der 87. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, den Konstantin Root sicher zum Ausgleich verwandelte. Nur zwei Minute später war es Daniel Wagner, der die Mannschaft von Thomas Germann sogar in Führung brachte. Der Gastgeber warf noch einmal alles nach vorne und kam in der siebten Minute der Nachspielzeit tatsächlich zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. In einem unübersichtlichen Gedränge im Strafraum fiel ein Praforster Spieler, der Schiedsrichter entschied abermals auf Foulelfmeter. Torschütze Daniel Wagner und Gäste-Keeper Sebastian Schad beschwerten sich so vehement über den Foulelfmeter, dass beide mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurden. Anschließend behielt Sebastian Trapp die Nerven und bescherte seiner Mannschaft doch noch das Remis.

Tore: 0:1 Daniel Wagner (25.), 1:1 Sebastian Trapp (60.), 2:1 Christoph Plappert (73.), 2:2 Konstantin Root (87.), 2:3 Daniel Wagner (89.), 3:3 Sebastian Trapp (90.)

Zuschauer: 100.

Gelb-Rote Karten: Daniel Wagner (Marbach/Dietershan, 90.), Christopher Schad (Marbach/Dietershan, 90.)

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Marbach remis

SG Marbach/Dietershan spielte in Niesig 2:2 unentschieden.

Niesig – Marbach/Dietershan 2:2 (1:2)

Die SG Marbach/Dietershan hat sich in einem hektischen und hart umkämpften Spiel beim KSV Niesig ein 2:2-Unetschieden erkämpft. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen ausgeglichenen Fight mit einigen Torchancen auf beiden Seiten. Die schnelle Führung für Niesig konnten die Gäste nur zwei Minuten später wieder ausgleichen und sogar noch vor der Halbzeit in Führung gehen. Niesig kam nach der Pause stärker aus der Kabine und erzielte schnell den Treffer zum 2:2-Ausgleich. Anschließend hatte Niesig noch zahlreiche weitere hochkarätige Torchancen, aber Torwart Lukas Franke hielt seine Mannschaft durch starke Paraden im Spiel. In der Nachspielzeit hatten die Gäste sogar noch die Riesenmöglichkeit auf den Sieg, Julian Darnieder verfehlte den Kasten allerdings knapp.

Tore: 1:0 Armine Hibaoui (18.), 1:1 Manuel Schad (20.), 1:2 Lars Bendisch (39.), 2:2 Dennis Boschke (51.)

Zuschauer: 15.

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Zwei 0:0 zur falschen Zeit – „Nicht alles schlechtreden“

Marbach (pf) – Zweimal 0:0 hieß es am Wochenende für die SG Marbach/Dietershan in der Fußball-A-Liga Fulda. Es waren die ersten beiden Spiele der Saison ohne Gegentor für die Spielgemeinschaft, allerdings blieben dabei auch die ersten Punkte auf der Strecke. Dementsprechend hadert Coach Thomas Germann, der mit dem Saisonstart insgesamt aber trotzdem zufrieden sein kann.

Foto: Christine Görlich

Auf der einen Seite präsentierte sich die SG in den ersten vier Saisonspielen besonders offensivstark und erzielte stolze 17 Treffer, auf der anderen Seite klingelte es aber auch hinten immer mindestens einmal. Beide Trends endeten nun am Wochenende, als die Zuschauer in Marbach weder am Freitag gegen Borussia Fulda noch am Sonntag gegen Maberzell/Gläserzell Tore zu sehen bekamen. „Das waren Spiele, die wir gewinnen wollten, gerade zuhause“, hätte Trainer Thomas Germann verständlicherweise lieber zwei 4:2-Siege wie in der Vorwoche gehabt, gibt allerdings auch zu, dass die Mannschaft am zweiten Doppelspieltag in Folge nicht so konzentriert wie zuvor genug gewesen sei. Hinzu kamen ein paar verletzte Spieler und eine schwache Chancenverwertung, sodass letztlich nicht mehr als die beiden Remis drin waren. Zumindest für ein seltenes Phänomen hat sein Team aber gesorgt: Beträgt die Wahrscheinlichkeit für ein 0:0 im Profifußball knapp acht Prozent, liegt der Wert für zwei torlose Remis hintereinander bei nur 0,6 Prozent – und ist im Amateurbereich wohl noch geringer.

„Der Start kann sich trotzdem sehen lassen. Wir wollen nicht alles schlechtreden“, ist Germann aber dennoch zufrieden mit den ersten Auftritten seiner Mannschaft, die mit 14 Punkten aus sechs Begegnungen aktuell an der Spitze der A-Liga steht. Zwar hat der KSV Niesig bisher fünf Spiele absolviert, der Türkischer SV Fulda sowie der RSV Margretenhaun sogar erst vier, „aber das spielt zu diesem Zeitpunkt noch keine Geige“, unterstreicht der Coach. Spannend dürfte jedenfalls die Partie seiner Elf in Niesig am 7. September werden, zunächst gilt die Konzentration aber dem Spiel am Sonntag (15 Uhr) in Sickels. „Da wäre ich schon eher mit einem 0:0 zufrieden“, sagt Germann: „Natürlich will man immer gewinnen. Aber ich denke, dass Sickels auch noch kommen und oben mitspielen wird, wenn sie eingespielt sind.“

Einen kleinen Fun-Fact konnte die SG Marbach/Dietershan unterdessen am Dienstagmorgen auf ihrer Facebook-Seite verkünden: Sky-Kultkommentator Rolf „Rollo“ Fuhrmann machte die 300 „Gefällt mir“-Angaben voll.

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Marbach/Dietershan wieder nur Remis

Petersberg (fs) – In der Fußball-A-Liga Fulda kam die SG Marbach/Dietershan gegen Maberzell/Gläserzell nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Marbach/Dietershan – Maberzell/Gläserzell 0:0

Wie schon am Freitagabend musste sich die Elf von Thomas Germann mit einem 0:0 zufriedengeben. Die Gastgeber hatten in der ausgeglichenen Begegnung die besseren Chancen, unter anderem setzte Sebastian Mackrodt freistehend einen Kopfball über das Tor, aus dem Chancenplus konnte Marbach/Dietershan aber kein Kapital schlagen. Letztlich musste sich die SG sogar bei Keeper Christopher Schad bedanken, der nach einem Konter im Eins-gegen-Eins gegen Alexander Wertmüller klasse parierte. In der Schlussphase warfen die Gastgeber zwar nochmal alles nach vorne, allerdings ohne Erfolg. Über weite Strecken gab es wie schon am Freitag zu viele Fehlpässe im Spielaufbau.

Tore: -.

Zuschauer: 120.

Quelle: petersberg-aktuell.de

 

Marbach/Dietershan dreht Spitzenspiel

Petersberg (cl/jom) – Einen deutlichen 4:2 (2:2)-Auswärtssieg konnte die SG Marbach/Dietershan in der Fußball-A-Liga Fulda beim amtierenden Vizemeister Johannesberg II feiern.

Johannesberg II – Marbach/Dietershan 2:4 (2:2)

„Johannesberg hat direkt stark angefangen und ist mit zwei Tore, die allerdings aus Elfmetern resultierten, in Führung gegangen“, erklärte Frank Möller, Pressesprecher der SG Marbach/Dietershan. Ebenfalls durch einen Foulelfmeter konnten die Gäste allerdings schnell aufholen und noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich erzielen. „In der zweiten Halbzeit waren wir zunächst stärker, haben Johannesberg dann aber wieder zurück in Spiel gelassen“, so Möller. Dennoch ist es den Gästen gelungen, zwei weitere Tore aus dem Spiel heraus zu erzielen. „Bis zum Ende hin haben wir dann nur noch unsere Führung verwaltet“, erklärte Möller. Dennoch sei es ein verdienter Sieg, auch, wenn „Johannesberg mit etwas Glück einen Punkt mit nach Hause hätte nehmen können.“

Tore: 1:0 Andreas Schwendner (4., Foulelfmeter), 2:0 Pascal Möller (14., Foulelfmeter), 2:1 Julian Darnieder (25., Foulelfmeter), 2:2 Julian Wagner (41.), 2:3 Fabian Hillenbrand (65.), 2:4 Julian Wagner (67.)

Zuschauer: 100.

Quelle: petersberg-aktuell.de